Psychotherapie vs. Psychologie und Psychiatrie

- ähnliche Berufsfelder und therapeutische Disziplinen

Psychotherapie:

Bei der Psychotherapie handelt es sich um eine Disziplin, welche dem Gesundheitswesen angehört. Sie dient der Förderung und dem Erhalt der psychischen Gesundheit, also der Behandlung psychischer Erkrankungen durch Gesprächstherapie.

Als Psychotherapeutin unterstütze Sie mit Kompetenz und Engagement dabei, in ein selbstbestimmteres und zufriedeneres Leben zu finden.

 

Angrenzende berufliche Disziplinen:

Mit der Psychotherapie eng verwandt sind die...

  • Psychiatrie (Medikamentöse Therapie durch "Fachärzt/innen") und die
  • Psychologie (Diagnostik und Beratung durch Psycholog/innen).

 

Die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Berufsgruppen ist sehr wichtig und wertvoll für den Behandlungserfolg. Optimalerweise greifen die verschiedenen Disziplinen ineinander und ergänzen sich gegenseitig.

 

Ärztliche Abklärung:

Insbesondere im Bereich der Psychosomatik ist als Ergänzung zur psychotherapeutischen Behandlung eine ärztliche Abklärung unerlässlich (z.B. Paniksymptome, Tinnitus, chronische Verdauungsprobleme, chronische Schmerzen, Migräne, Wahrnehmungsstörungen etc.).

 

Medikamentöse Behandlung:

Aber auch bei schwerer Depression und Suizidalität kann eine begleitende medikamentöse Behandlung durch einen Facharzt nötig werden. Die Medikamente ermöglichen es in manchen Fällen erst, dass die Betroffenen genügend Antrieb haben, um ihre/n Psychotherapeut/in aufzusuchen und zur Psychotherapie fähig sind.

 

Multiprofessionelles Team
Kontakt